AchiTours Bergsteigen, Skitouren, Trekking und Rad-Reisen im Kaukasus Georgiens

Bergsteigen, Skitouren, Trekking,
Rad-Reisen im Kaukasus und Osteuropa

AchiTours Bergsteigen, Skitouren, Trekking und Rad-Reisen im Kaukasus Georgiens

Skitour: Kazbek (5047 m) - östlichster Fünftausender des Kaukasus

Die Region Gudauri in Georgien bietet sich für Skitouren im Großen Kaukasus geradezu an. Mit unverspurtem Pulverschnee und perfektem Firn warten viele selten bestiegene Dreitausender und Viertausender auf abenteuerlustige Tourengeher. Als krönenden Abschluss bietet der Kazbek, bzw. Kazbeg (5047 m) eine traumhafte Skitour auf den einzigen Fünftausender des östlichen Kaukasus.

Skitour Kazbek 12 Tage

1. Tag: Anreise
Eigenanreise nach Tbilisi. Wir buchen Ihnen auch gerne Ihren Flug.
2. Tag: Fahrt in den großen Kauaksus
Ankunft in Tbilisi. Je nach Airline meist frühmorgens. Transfer nach Gudauri (ca. 125 km - 3 h ). Nach einer Ruhepause wird Ihre Ausrüstung technisch gecheckt. Es folgt ein erstes Einfahren mit kurzen Einweisungen und Übungen zum VS-Gerät u.ä.
Unterkunft in Gudauri (2000m).
3. Tag: Bidara - Kreuzpass
Eine erste Tour startet direkt am Hotel und führt uns zum Berg Bidara (3100 m). Abfahrt zum Kreuzpass (2200m - Höchster Punkt der alten georgischen Heerstraße). Transfer zurück zum Hotel (ca 20 min)

 

4. Tag: Deda Ena - Kreuzpass
Nach einem kurzen Transfer zum Kreuzpass führt die Tour zum Sattel (3000 m) zwischen Berg Gogebaschwili und Deda Ena. Von Sattel folgt eine leichte Kletterroute zum Gipfel Deda Ena (3400 m ). Abfahrt bis zum Kreuzpass. Transfer zum Hotel.
5. Tag: Eurasien-Tour
Heute haben wir eine echte Eurasien-Tour vor uns. Die geographische Grenze zwischen Asien und Europa verläuft entlang des kaukasischen Grades den wir überqueren. Die Route führt vom Hotel auf den Gipfel Sazele (3300m) und über eine lange Abfahrt nach Norden in das Dorf Kobi (1900m). Transfer zurück nach Gudauri ins Hotel.
6. Tag: Bethlemi Hütte
Frühmorgens Autotransfer nach Stepantsminda ( ehem. Kazbegi). Dort startet der Hüttenaufstieg. Vorbei an der wunderschönen kleinen Kirche Zminda Sameba (2000 m) erreichen wir nach etwa 4-5 h den Fuß des Gergeti-Gletschers. Nach weiteren 2 h Gletscherüberquerung und einem kurzen, steilen Aufstieg erreichen wir unsere Unterkunft, die Betlemi-Hütte (3670 m). (Matratzenlager)


7. Tag: Ozweri Aklimatisationstour

auf den schönen Gipfel des Ozweri (4300 m), von dem aus man einen herrlichen Blick auf den Kazbek und den Devdoraki Gletscher hat. Von der Hütte bis zum Sattel (4200m) Skitour über den Gergeti Gletscher und dann leichte Ketterei bis zum Gipfel.
8. Tag: Kazbekbesteigung
Versuch den Kazbek zu besteigen. Hierfür wählen wir die normale Route, entlang des Gletschers bis zum Plateau (4400m) und weiter zum Sattel (4900 m) je nach Verhältnissen mit Ski oder mit Steigeisen. Vom Sattel leichte Eiskletterei bis zum Gipfel (40°- 45°). Abstieg bis zum Sattel und Abfahrt bis zum Dorf Stepantsminda (1700 mi). Transfer nach Gudauri.
9. Tag: Reserve Tag. Falls am Tag (8) die Kazbekbesteigung nicht gelungen ist, erneuter Besteigungsversuch. Sonst machen wir noch eine kurze Tour oder einen Erholungstag im Hotel und lassen die erfolgreiche Besteigung auf uns wirken. Übernachtung in Gudauri.
10. Tag: Kultur pur
Transfer von Gudauri nach Tbilisi. Unterwegs besichtigen Sie die Wehrkirche Ananuri und die alte Hauptstadt Mzcheta, die unter UNESCO Schutz steht. Übernachtung in **/***Hotel Tbilissi
11. Tag: Tbilisi
Vormittags Stadtbesichtigung in Tbilissi. Nachmittags zur freien Verfügung. Abends laden wir Sie zu einem großen "georgischen Tisch".
12. Tag: Rückreise.
Transfer zum Flughafen. Rückflug

   
Termine:
09.04.- 20.04.2018
Vorraussetzungen:
Sichere Skitechnik im Tiefschnee, Umgang mit Steigeisen und Eispickel.
Kondition für lange Aufstiege.
Reisepreis:

12 Tage:   € 1.650-- pro Person

Teilnehmerzahl:
6 - 8 Personen
Leistungen:
  • Unterbringung
    • in Tbilisi und Gudauri: **-***Hotels, DZ
    • Bethlemi-Hütte im Matrazenlager.
  • Halbpension
  • Alle Transfers von Tbilisi bis Tbilisi
  • Staatlich geprüfter IVBV Berg- und Skiführer
  • Stadtführung (deutsch)
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Anreisekosten
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Skitour- und Gletscher- Ausrüstung
  • Reiserücktrittskostenversicherung / Auslandskrankenversicherung

 

Skitour Kazbek 8 Tage

 

 

Die 8 Tägige Variante ist für Leute gedacht, die schon in Georgien sind oder Ihre Tour z.B. mit einer Kulturtour kombinieren wollen.

Reiseverlauf

1.Tag: Anreise
Eigenanreise nach Tbilisi
2. Tag:Fahrt in den großen Kaukasus
Ankunft in Tbilisi. Transfer nach Gudauri (ca. 125 km - 3 h ). Nach einer Ruhepause wird Ihre Ausrüstung technisch gecheckt. Es folgt ein erstes Einfahren mit kurzen Einweisungen und Übungen zum VS-Gerät u.ä. Unterkunft in Gudauri (2003)
3. Tag: Berg Bidara - Kreuzpass
Eine erste Tour startet direkt am Hotel und führt uns zum Berg Bidara (3100 m). Abfahrt zum Kreuzpass (2200m - Höchster Punkt der alten georgischen Heerstraße). Transfer zurück zum Hotel (ca 20 min).
4.Tag: Eurasien-Tour
Heute haben wir eine echte Eurasien-Tour vor uns. Die geographische Grenze zwischen Asien und Europa verläuft entlang des kaukasischen Grades den wir überqueren. Die Route führt vom Hotel auf den Gipfel Sazele (3300m) und über eine lange Abfahrt nach Norden in das Dorf Kobi (1900m). Transfer zurück ins Hotel nach Gudauri.

5.Tag: Betlehmi Hütte
Frühmorgens Autotransfer nach Stepantsminda. Aufstieg vorbei an der wunderschönen kleinen Kirche Zminda Sameba (2000 m) . Nach etwa 4-5 h erreichen wir den Fuß des Gergeti-Gletschers. Nach weiteren 2 h Gletscherüberquerung und einem kurzen steilen Aufstieg erreichen wir unsere Unterkunft, die Bethlemi-Hütte (3670 m) (Matratzenlager).
6. Tag: Ozweri Akklimatisationstour
Die heutige Akklimatisationstour führt auf den schönen Gipfel des Ozweri (4300 m), von dem aus man einen herrlichen Blick auf den Kazbek und den Devdoraki Gletscher hat. Von der Hütte bis zum Sattel (4200m) Skitour über den Gergeti Gletscher und dann leichte Ketterei bis zum Gipfel
7. Tag: Kazbekbesteigung
Versuch den Kazbek zu besteigen. Hierfür wählen wir die normale Route, entlang des Gletschers bis zum Plateau (4400m) und weiter zum Sattel (4900 m) je nach Verhältnissen mit Ski oder mit Steigeisen. Vom Sattel leichte Eiskletterei bis zum Gipfel (40°- 45°). Abstieg bis zum Sattel und Abfahrt bis zum Dorf Stepantsminda (1700 m). Transfer nach Gudauri.

8. Tag: Rückreise
Früh Morgens nach dem Frühstück Auto Transfer zurück nach Tbilisi zum Flughafen. Rückflug.

Preise, Termine und Leistungen für die 8 Tages Kazbeg-Skitour auf Anfrage.

 

bei Fragen freuen wir uns auf Ihre E-Mail.

Tourverlauf - zum Vergrößern bitte anklicken!